Das Potenzial des Public Displays (Werbebildschirm)

Teildigitalisierung - Das Potenzial des Public Displays

Das Potenzial

Immer mehr Kaufhäuser und Ladengeschäfte des stationären Einzelhandels setzen auf Teildigitalisierung ihres Marktbereichs. Das ist grundsätzlich eine kluge Entscheidung, denn viele Kunden sehen sich vor dem Kauf von Waren im Internet um und/oder bestellen die gewünschten Produkte direkt dort. Der moderne Werbebildschirm, auch digitales Schaufenster genannt „ist die Möglichkeit“ Vorteile des Web Shoppings und des Einkaufes vor Ort zu verbinden.

Passanten wird das Sortiment des jeweiligen Geschäfts und Informationen zu Angeboten  „Rund um die Uhr“ über einem im Schaufenster an prominenter Stelle platzierten Bildschirm bereitgestellt.

Unter dem Motto „Licht lockt Leute“ werden Passanten quasi im Vorbeigehen zum Shoppen animiert/angehalten. Das Einkaufen ist dabei direkt vor Ort und alternativ über das Smartphone im Webshop möglich.

Bei Ausgabe von QR-Codes zu den jeweiligen Produkten, haben Kaufinteressenten die Möglichkeit, umgehend mit Ihrem Smartphone zum Webshop zu gelangen. Dort ist der Einkauf dann mit wenigen Tipps erledigt. Dabei wird nicht nur das Stationärgeschäft mit dem Online-Handel verbunden. Ein solches Public Display verschafft bei gekonntem Einsatz zudem auch nach Geschäftsschluss Umsatz!

Entscheidend über Erfolg und Misserfolg ist die richtige Umsetzung der Teildigitalisierung – Selbstläufer sind Public Displays nicht, sie benötigen Inhalte, Informationen und Angebot die regelmäßig gepflegt werden sollten um Passanten zum Anhalten zu bewegen.